Löschgruppenfahrzeug LF16TS

Florian HOL 80/44/1
Zweck: Brandbekämpfung

Das Löschgruppenfahrzeug LF16TS ist ein ehemaliges Einsatzfahrzeug des Bundes für den Katastrophenschutz, welches der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf seit 1984 zur Verfügung steht. Es wurde später durch den Landkreis Holzminden übernommen und weiterhin in Stadtoldendorf stationiert. Das Fahrzeug rückt bei größeren Einsätzen mit weiterem Personal und Material mit aus. Es verfügt über die feuerwehrtechnische Beladung für eine Gruppe (9 Personen) und ist mit einer Vorbaupumpe ausgestattet, die 1.600 Liter Wasser pro Minute bei 8 bar Druck fördern kann.

Eine Ersatzbeschaffung durch den Landkreis Holzminden steht für Juli 2019 an. Das Fahrzeug befindet sich derzeit beim Aufbauhersteller und wird gebaut sowie bestückt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.