24-Stunden von Stadtoldendorf . Gutes Wetter, tolle Stimmung und Rekorde

24-Stunden von Stadtoldendorf . Gutes Wetter, tolle Stimmung und Rekorde

Nicht das der erste Eindruck der Bilder die Leistung in Frage stellen sollte: es war für die Feuerwehr ein Rekord bei der Teilnahme am 24-Stunden-Lauf im Jahn-Stadion.

586 Runden und in den 24 Stunden immer nahtlos jemanden auf der Bahn.

Anfangs hätten sich die Planer der Ortsfeuerwehr dieses Ergebnis nicht wirklich vorstellen können. OK, mit sechs eingetragenen Personen auf einer Teilnehmerliste wird die Aussicht in weite Ferne gelegt. Aber dann sollte es anders kommen. Aber von Beginn an.

Seit nunmehr 21 Jahren kümmert sich der Förderverein der Sportstätten in Stadtoldendorf darum, die Sportstätten Instand zu halten und mit einem Spendenlauf Geld für den guten Zweck und Ausbau der Anlagen zu sammeln sowie die körperliche Fitness ein wenig zu fördern. Dabei auch die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf, welche zur Unterstützung zahlreiche Zelte für die Sportler auf- und wieder abbaut sowie bei Kleinigkeiten für den Veranstalter versucht zu helfen. Ebenso wird versucht auch sportlich bei der Veranstaltung dabei zu sein. Sei es beim Laufen, Walking, Schwimmen oder „Biathlon“, um dabei persönlich gute Ergebnisse zu erzielen. So war es 2012 mit 224 Runden bis dato das beste Ergebnis, welches als „Fun“-Mannschaft erzielt werden konnte. Aber der Wunsch die 24 Stunden komplett durchzuhalten konnte bis heute nicht erreicht werden und stand somit eher im Hintergrund bei der Teilnahme am sportlichen Event.

Diesmal sollte es aber anders kommen.

Startete die Ortsfeuerwehr in der ersten Phase mit „nur“ vier Personen, so kamen nach und nach mehr Personen zum Pavillon der Feuerwehr und ließen die Rundenzahl immer weiter ansteigen. Bis in die Nacht hinein, waren immer rund sechs bis 10 Personen am „Feuerwehrstand“ und betätigten sich sportlich. Auch Freunde, Mitschüler und Mitglieder anderer Feuerwehren und Vereine liefen die ein oder andere Runde für die Feuerwehr. So kam auch aus Eschershausen und Lenne Unterstützung. Konnte man doch den persönlichen täglichen Waldlauf einfach auf die Tartanbahn verlegen und etwas für die Allgemeinheit tun. Nach einer sehr anstrengenden und mit Personal unterbesetzten Phase in der Nacht kamen am Morgen wieder zahlreiche Unterstützer und machten das sehr gute Ergebnis am Ende der 24-Stunden perfekt.

586 Runden mit einer Gesamtleistung von mehr 230 Kilometern und ohne Unterbrechung 24 Stunden lang immer Jemanden auf der Bahn!

Dank gilt allen teilnehmenden Läuferinnen und Läufer, die mal mehr mal, weniger zum Gesamtergebnis beigetragen haben, hierbei der besondere Dank an die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Stadtoldendorf. Haben sie doch neben den Läufen bei ihren Schulen auch sehr tatkräftig zum Gesamtergebnis der Feuerwehr beigetragen.

Für das nächste Jahr ist geplant, dass alle interessierten Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde gemeinsam an diesem Sportevent teilnehmen. Denn auch dort sind viele begeisterte Sportler, welche Lust haben ein paar Runden zu drehen.

Weitere Infos zum 24-Stunden Lauf in Stadtoldendorf sind unter den nachfolgenden Links zu finden. Denn nicht nur wir waren rekordverdächtig. Nein, vielmehr waren es die Einzelläufer und die weiteren teilnehmenden Mannschaften , die zum tollen Wochenende in Stadtoldendorf beigetragen haben.

Bericht mit Fotogalerie der Weser-Onlinezeitung
Bericht mit Fotogalerie des Täglichen Anzeigers Holzminden
Infos zum Event auf den Seiten des Fördervereins der Stadtoldendorfer Sportstätten

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.