Adventskalender Türchen Nr. 9 – Die Gruppe

Adventskalender Türchen Nr. 9 – Die Gruppe

Eine Gruppe sind im allgemeinen Sprachgebrauch mehrere, eine zahlenmäßig nicht näher definierte Anzahl an Menschen, die zusammen gezählt werden. In der Feuerwehr hingegen gibt es dafür eine feste Größe – die Zahl 9!

Ein voll besetztes Löschgruppenfahrzeug, wie die Freiwillige Feuerwehr Stadtoldendorf gleich mehreree besitzt, bietet neun Leute Platz – der so genannten Gruppe. Eine Gruppe ist die taktische Grundeinheit der Freiwilligen Feuerwehr und besteht aus dem Gruppenführer, dem Maschinisten, dem Melder und den drei Trupps mit jeweils zwei Personen, dem Angriffstrupp, dem Wassertrupp und dem Schlauchtrupp. Ein Trupp besteht jeweils aus zwei Feuerwehrleuten, dem Truppmann und dem Truppführer.

Die Einsatzleitung hat der Gruppenführer – seine Aufgabe ist es, die Lage einzuschützen und zu beurteilen und schließlich die notwendigen Aufgaben und Einsatzaufträge innerhalb der Gruppe zu verteilen. Um die Funktion des Gruppenführers bei einem Einsatz ausüben zu können, ist eine entsprechende Ausbildung zum Gruppenführer Voraussetzung.

Der Maschinist ist, wie der Name es schon vermuten lässt, für alle größeren Maschinen zuständig: Er fährt das Fahrzeug, bedient die Pumpen, ist aber auch für das Sichern der Einsatzstelle mit Warnblinkanlage und Blaulicht verantwortlich und hilft beim Aufbau der Wasserversorgung. Das nächste Gruppenmitglied, der Melder, übermittelt Nachrichten und übernimmt auf Anordnung des Gruppenführers besondere Aufgaben.

Der Wassertrupp stellt die Wasserversorgung von der Wasserentnahmestelle (z.B. Fahrzeugtank) bis zum Verteiler her. Ist der Wassertrupp mit seiner Arbeit fertig, kann er als zweiter Angriffstrupp eingesetzt werden. Der Schlauchtrupp stellt die Wasserversorgung vom Verteiler bis zum Angriffstrupp her und kann bei Bedarf als dritter Angriffstrupp eingesetzt werden. Dabei arbeiten Wassertrupp und Schlauchtrupp gleichzeitig – sodass die Leitungen zum und vom Verteiler auch gleichzeitig fertig sind. Der Angriffstrupp schließlich ist im Allgemeinen derjenige, der mit dem Strahlrohr in der Hand das Feuer „angreift“.

Alle zusammen sind neun Personen und damit die Normbesatzung eines Löschgruppenfahrzeuges.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.