Brennt LKW in der Ortsmitte von Lenne

Datum: 6. September 2022 um 8:59
Alarmierungsart: FK Groß
Dauer: 1 Stunde 1 Minute
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: Lenne
Einsatzleiter: Stellv. Gemeindebrandmeister
Mannschaftsstärke: 17
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , MZF , LF20KatS 
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmeister, OF Lenne, Polizei, Rettungsdienst, stellv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Die erste Meldung ließ nichts Gute verlauten: Feuer LKW in Lenne an der Bushaltestelle.

Schnell waren erste Kräfte der Ortsfeuerwehr aus Lenne vor Ort und konnten mit dem ersten Blick zumindest feststellen, dass der LKW nicht mehr brennt. Ersthelfer haben beherzt mit Feuerlöscher eine Brandausbreitung verhindern können.
Aus dem Heck des großen Fahrzeuges, mit Kastenaufbau, kam dunkler Rauch hervor. Feuer war offensichtlich nicht zu sehen.

Die dazu alarmierte Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf rückten mit mehreren wasserführenden Fahrzeugen an und konnten an der Einsatzstelle die weitere Erkundung mittels Wärmebildkamera durchführen. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Innenraum des LKW zudem gelüftet und anschließend die Batterien im Heck des Fahrzeuges ausgebaut. Mit dieser Maßnahme wurden weitere Kurzschlüsse im Innenbereich der Elektronik ausgeschlossen.
Eine Person musste aufgrund von möglichem Einatmen von Rauchgasen vorsorglich ins Krankenhaus verbracht werden.

Nach dieser Maßnahme war der Einsatz beendet und die örtliche einseitige Sperrung der Straße konnte durch die Angehörigen der Ortsfeuerwehr Lenne beendet werden.