Gefahr im Hooptal durch herabstürzende Äste

Datum: 10. März 2019 um 18:25
Alarmierungsart: Funk
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: TH 
Einsatzort: K71 Negenborn
Mannschaftsstärke: 5
Fahrzeuge: MTW (1) 
Weitere Kräfte: OF Negenborn, Straßenmeisterei


Einsatzbericht:

Das Sturmtief „Eberhard“ hat am späten Sonntagnachmittag auch Teile des Landkreises Holzminden erwischt. Vielerorts mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehren ausrücken, glücklicherweise hielten sich die Einsatzzahlen allerdings in einem überschaubaren Rahmen. Die Freiwillige Feuerwehr Stadtoldendorf musste am Abend zu insgesamt drei Einsätzen ausrücken.

Auch im Hooptal auf der Kreisstraße 71 war es zum Herabstürzen von Ästen auf die Straße gekommen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Straßen daher von beiden Seiten durch die Feuerwehren aus Negenborn und Stadtoldendorf gesperrt. Da die K71 ohnehin in der Zeit von 19.00 Uhr bis 07.00 Uhr aufgrund von Amphibienwanderung für den Verkehr gesperrt ist, konnte der Einsatz zügig beendet werden.