Osterfeuer beginnt von neuem an zu brennen. Einsatz für die Feuerwehr in Lenne

Datum: 1. Juli 2019 um 19:30
Alarmierungsart: Telefon
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: Lenne, Sandkuhlenstadion
Einsatzleiter: OrtsBM Lenne
Mannschaftsstärke: 11
Fahrzeuge: LF20 , LF16TS 
Weitere Kräfte: OF Lenne


Einsatzbericht:

Kurios war es sicherlich schon. Wie kann nach rund drei Monaten nach dem Abbrennen eines Osterfeuers dieses wieder anfangen zu brennen?

Die Ortsfeuerwehr Lenne wollte an diesem Abend eine kleine Ausbildung durchführen. Als sie am Sportplatz in Lenne vorbeifuhren, bemerkten sie Qualm auf dem Arial, wo sonst das traditionelle Osterfeuer abgebrannt wird.
Schnell stellte man fest, dass hier der Einsatz der Feuerwehr notwendig werden muss. Die Kameraden in Stadtoldendorf wurden telefonisch informiert, dass wohlmöglich zu einer Alarmierung kommen kann. Es wird aber nur eine kleine Unterstützung benötigt. Da die Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr sowieso gerade beim Beginn des montaglichen Ausbildungsdienstes waren, fuhren die Mitglieder der Gruppe 2 kurzer Hand mit zwei Fahrzeugen nach Lenne und unterstützten bei der Verkehrssicherung und mit Schaum.

Mit einem Traktor wurde das betroffene Arial auseinandergezogen, um an die Glutnester in der Tiefe zu gelangen. Nachdem ausreichend Wasser auf die Brandstelle gegeben wurde, erlosch das Feuer. Eine anschließende Kontrolle mit einer Wärmebildkamera zeigte, dass das Feuer nun endgültig aus war.
Die Einsatzkräfte aus Lenne und Stadtoldendorf konnten nach gut eineinhalb Stunden die Einsatzstelle verlassen.