Personensuche zwischen Hils und Ith. Einsatzkräfte im Bereich Holzen im Einsatz

Datum: 5. Oktober 2022 um 2:02
Alarmierungsart: FK ELW
Dauer: 5 Stunden 43 Minuten
Einsatzart: NH TH 
Einsatzort: Holzen, Bereich Ith-Hils
Einsatzleiter: Gemeindebrandmeister
Mannschaftsstärke: Stdorf: 5 Personen
Fahrzeuge: ELW1 , MTW (1) 
Weitere Kräfte: BRH-Rettungshundestaffel, OF Eschershausen, OF Holzen, Polizei, Rettungshundestaffel JUH, Verpflegungsgruppe KFB HOL


Einsatzbericht:

Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf hatten gerade das Feuerwehrhaus vom letzten Einsatz verschlossen, als eine erneute Alarmierung erfolgte. Diesmal wurde der Einsatzleitwagen bei einer Personensuche in Holzen benötigt.

Vor Ort sammelten sich die Einsatzkräfte am Wanderparkplatz hinter der Ortsmitte von Holzen und wurden durch die beiden Einsatzleitwagen koordiniert.
Mehrer Fahrzeuge, ausgestattet mit Wärmebildkameras, fuhren große Bereiche im Bereich des Hilses und des Ithes ab, um die vermisste Person zu finden. Ebenso waren zahlreiche Einsatzkräfte in zugewiesenen Bereich zu Fuß unterwegs.

Im Einsatz waren auch die Rettungshundestaffel der JUH und die Bundesrettungshundestaffel „Drei Länder-Eck“, welche mit mehreren Hunden versuchten, in zugewiesenen Bereichen, die 75-jährige Person ausfindig zu machen.
Letztendlich fanden Mitarbeiter einer Baufirma die Person außerhalb des vermuteten Suchbereiches und betreuten die verletzte und unterkühlte ältere Person. Mit einem Rettungswagen wurde die Person ins Krankenhaus gebracht.
Zur Ablösung wurden weitere Rettungshundestaffeln aus Hannover und Göttingen nachgefordert, welche aber, aufgrund des Auffinden der Person, ihre Einsatzfahrten abbrechen konnten.
Mit Anbruch des Tages und des Sonnenaufganges wurde die georderte Verpflegung der Verpflegungskomponente des Landkreise noch eingenommen, ehe der Einsatz glücklicherweise beendet werden konnte.
Im Einsatz waren rund 50 Einsatzkräfte der verschiedenen Hilfsorganisationen.