Erfolgreiche Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehr. Qualifikation zum Bezirkswettbewerb

Erfolgreiche Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehr. Qualifikation zum Bezirkswettbewerb

Erfolgreich war die Teilnahme der Jugendfeuerwehr Stadtoldendorf auf dem zurückliegenden Kreiswettbewerb in Ottenstein. Nach rund 29 Jahren qualifizierte sich der Stadtoldendorfer Nachwuchs zu den kommenden Bezirkswettbewerben der Jugendfeuerwehren am 16.Juni 2019 in Bad Pyrmont. Aus Samtgemeinde-Sicht kommt dazu, dass die Jugendfeuerwehr aus Merxhausen mit ihren Leistungen Kreismeister wurde und sich ebenso zu den Bezirkswettbewerben qualifizierte.

Ausrichter war in diesem Jahr die Feuerwehr Ottenstein, welche für eine sehr gute Organisation sorgte. 16 Gruppen konnten so ihre Leistungen, unter den Augen des Schiedsgerichtes der Landkreise Hameln-Pyrmont und Schaumburg und nach den Vorgaben und Regularien des Bundeswettbewerbes mehr oder minder mit Erfolg ablegen.

Der Bundeswettbewerb ist ein zweiteiliger Wettbewerb. Zum einem muss eine Gruppe einen feuerwehrtechnischen Teil als Löschübung und Erstellung von Knoten absolvieren und zum anderen einen sportlichen Teil, in Form eines 400 m Staffellaufes, welcher mit Hindernissen und Aufgaben hinterlegt ist, durchführen.

Am Ende des Kreiswettbewerbes holte sich die Jugendfeuerwehr Merxhausen mit 1366,86 Punkten den Titel des Kreismeisters. Gefolgt von den Gruppen aus Silberborn/Neuhaus (1352 Punkten) und Stadtoldendorf (1348 Punkten). Sie vertreten 2019 somit den Landkreis Holzminden bei den Bezirkswettbewerben.

Durch den Fachbereichsleiter Wettbewerbe und stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Dirk Siefarth wurde ein Pokal gestiftet für die im Wettbewerb schnellsten erreichten Zeittakt bei den Knoten und Stichen. Diesen Pokal konnte die Jugendfeuerwehr Golmbach/Warbsen entgegen nehmen.

Nun gilt es bei weiteren Ausbildungen und Übungsdiensten, den erzielten Erfolg, weiter zu festigen und Zeiten und Feinheiten zu verbessern.
Wir freuen uns auf einen weitere erfolgreiche Teilnahme beim Bezirk.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.