Integrations- und Sprachkurs der Johanniter bei der Feuerwehr

Integrations- und Sprachkurs der Johanniter bei der Feuerwehr

In Zeiten von vielen Diskussionen rund um die Flüchtlingspolitik und die entsprechende geforderte Integration, unterstützt die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf eine Anfrage der Johanniter Unfallhilfe, in Sachen Brandschutz und der Arbeit in der Feuerwehr.

Seit geraumer Zeit finden in der Innenstadt von Stadtoldendorf, genauer am Teichtorplatz, durch die Johanntier Unfallhilfe des Ortsverbandes Holzminden Erste Hilfe Kurse und auch Sprachkurse für in Stadtoldendorf lebende Flüchtlinge statt. Während der deutschen Sprachausbildung kamen die Teilnehmer mit ihrer Lehrerin auch auf das Thema Sicherheit, Ehrenamt und eben auf das Thema Brandschutz und Feuerwehr zu sprechen. Da reifte eine Idee den Teilnehmern bei einem Besuch der Feuerwehr diese wichtige Aufgabe einmal praxisnah an die Frau, das Kind und den Mann zu bringen.

In einer kleinen Gruppe trafen die Teilnehmer am Feuerwehrhaus ein und wurden herzlichst durch die anwesenden Feuerwehrangehörigen, um den Brandschutzerzieher Karl Heinz Thiessen, begrüßt.

In unserem bekannten Feuerwehrfilm wurde den Besuchern die Alarmierung und die Wichtigkeit des Themas Ehrenamt in der Freiwilligen Feuerwehr näher gebracht. Anschließend konnten sich alle einen Eindruck von der speziellen persönlichen Schutzausrüstung machen und erfuhren wie man sich im Brandfall selbst zu verhalten habe. Verknüpfungen zu bereits vorhandem Wissen um den eigenen Brandschutz und vorhandenen Rauchmeldern in den Wohnungen wurden hergestellt und vertieft.

Bei einem Rundgang durch das Feuerwehrhaus staunten die Sprachkursteilnehmer über die Vielzahl und den Stand der Technik. Auch das etwas ältere Fahrzeug (LF 16TS, Baujahr 1984) wurde angeschaut und man stellte fest, dass es in ihrer alten Heimat solch alte Technik nicht geben würde.

Am Ende waren sich alle einig einen wissenswerten und interessanten Vormittag bei der Feuerwehr verbracht zu haben und bei weiteren Sprachkursen wird es erneute Besuche bei der Feuerwehr geben.

Eine schöne Umsetzung fand die Information, dass die Feuerwehr auch über eine Kinder- und Jugendabteilung verfügt. Am Nachmittag konnte ein Junge, einer an diesem Besuch teilnehmenden Mutter, in der Gruppe der Stadtoldendorfer Feuerwehr-Strolche begrüßt werden.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.