„Sicher im Verkehr und in den Einsatz“ 2.Auflage der Kraftfahrer-Weiterbildung

„Sicher im Verkehr und in den Einsatz“ 2.Auflage der Kraftfahrer-Weiterbildung

Die Angehörigen der Feuerwehr haben beim Umgang mit den großen und schweren Fahrzeugen, gerade während einer Einsatzfahrt, besonders Acht auf den Straßenverkehr zu geben und damit sich und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. Eine sichere Handhabung der Feuerwehrfahrzeuge ist dazu dann unerlässlich.

In einer 2.Auflage der Kraftfahrer-Weiterbildung konnten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Angehörige der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf, auf dem Gelände der Firma Linnhoff & Henne, in die vorhandenen Fahrzeugen eingewiesen werden.

Mit der entsprechenden Fahrerlaubnisklasse konnten die Teilnehmer eines der acht vorhandenen Fahrzeuge der Stadtoldendorfer Ortsfeuerwehr durch den angelegten Parcours führen und ihre Kenntnis in Breite, Höhe und Länge auffrischen sowie ihr Geschick mit dem Gas- und Bremspedal beweisen. Mal ging es sehr knapp zu, mal war reichlich Platz vorhanden und der ein oder andere schoss auch mal über das Ziel hinaus.

Neben einem Parcours, welcher aus 12 Stationen bestand, wurde auch die Maschinisten-Fahrprüfung des neuen Leistungsvergleiches der Feuerwehren im Land Niedersachsen mit eingebaut.

Hier galt es innerhalb von drei Minuten einen aus fünf Aufgaben bestehenden Fahrweg zu absolvieren, dabei keine Berührungen zu verursachen und möglichst innerhalb von Markierungen stehen zu bleiben, bzw. einen genauen Abstand zu einem Hindernis abzuschätzen.

Die unterschiedlichen Stationen führten nach und nach zu einem besserem Handling der Fahrzeuge. Jede Person konnte dabei mit allen Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr teilnehmen, sofern die Person dafür die entsprechende Fahrerlaubnisklasse besaß. Daneben stand für die Fahrzeugführenden eine einweisende Person zur Verfügung, welche neben dem wachsamen Auge auch die Einweiserzeichen kennen sollte, bzw. sie hier erlernen konnte.

Neben dem Ernst den diese Fahrtätigkeiten so mit sich brachte, war aber auch der Spaß ein Teil dieses Workshops. Erneut waren wieder einige Geschicklichkeitsaufgaben eingebaut und der ein oder andere steht schon ein wenig auf Kriegsfuß mit dem Rückwärtsfahren oder den Einweiserzeichen.

Fortsetzung im nächsten Jahr!

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.