Drittes Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren im Landkreis Holzminden

Drittes Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren im Landkreis Holzminden

Nun wurde das Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren im Landkreis Holzminden das dritte Mal durchgeführt und damit kann man schon von Tradition sprechen.
Das vergangene Wochenende waren neben dem Freibad, am Stadtoldendorfer Zeltplatz, rund 110 Kinder mit ihren Betreuern und führten bei sonnigem und recht heißen Temperaturen das alle drei Jahre stattfindende Kreiszeltlager der Kinderfeuerwehren durch.

Aus 11 Kinderfeuerwehren kamen sie nach Stadtoldendorf und bauten ihre mal große und mal kleine Zelte (sogar ein Bauwagen befand sich unter dem Schlafdomizil) auf und verbrachten gemeinsam ein tolles Wochenende.
Mit dabei auch die Feuerwehrstrolche aus Stadtoldendorf.

Das Wochenende war gespickt mit vielen Aktionen. So begann der erste Abend , nach der offiziellen Lagereröffnung mit reichlich Prominenz, mit dem Vorstellen des eigenen Ortes. Hierzu hatten die Kinder und Betreuer die Aufgabe ihre Zelte nach dem Ort, aus welchem sie alle kommen zu schmücken, den Ort zu präsentieren und in einem Theaterstück, einer musikalischen Darbietung oder in Gedichtform vorzustellen. Die kreativste Gruppe wurde durch die anwesenden prominenten Ehrengäste bewertetund am Sonntag dafür ausgezeichnet.

Der Samstag war geprägt mit der Durchführung eines kleinen Orientierungsmarsches durch Stadtoldendorf. Hier mussten die Kinder kleine Aufgaben bewältigen und Punkte sammeln. Immer mit Spaß, viel Wasser und mit ausreichend Schatten wurden die kniffligen Aufgaben gelöst.
Am Nachmittag wurde das heiße Wetter mit dem Besuch des angrenzenden Freibades genutzt. Wer wollte konnte auch im großen Gemeinschaftszelt ein wenig Basteln. Hier ging dann, bei entsprechender kreativer Arbeit, dem ein oder anderen bei Einbruch der Dunkelheit ein Lichtlein au. Die Fackeln mit LED-Beleuchtung waren schon ein Hingucker.

Am Sonntagmorgen starteten alle Gruppen, nach dem ausgiebigen Frühstück zur Durchführung der Kinderflamme 1.
„Was sind die 5-W´s, welche Notrufnummer gibt es und wie verhalte ich im Brandfall richtig?“ Viele Fragen die richtig beantwortet werden mussten und sicherlich, in der heutigen Zeit, auch dem ein oder anderen Erwachsenen viel öfter bekannt sein müssten. Da sind ihnen die Kinder nun ein wenig weiter voraus!

So schnell wir das Zeltlager begann, war es dann auch schon wieder zu Ende. Vor dem Mittag wurden noch die Prämierungen für die beste Darstellung seines Ortes gemacht, die Siegerehrung für den Ori-Marsch durchgeführt und die Abzeichen für die Kinderflamme 1 an ihre stolzen Besitzer vergeben.
Mit dem Abbau der Zelte, Einnahme einer kleinen Stärkung fuhren alle wieder in ihre Standorte zurück. Alle waren sicherlich ein wenig kaputt, hatten aber auch viel zu erzählen.
Bis in drei Jahren, dann heißt es wieder: „Zeltlagerzeit!!“

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.