600m lange Dieselspur in der Yorckstraße sorgt für stundenlangen Einsatz der Feuerwehr

Datum: 22. Januar 2022 um 14:50
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 2 Stunden
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Yorckstraße
Einsatzleiter: Stellv. OrtsBm Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 11
Fahrzeuge: ELW1 , HLF20 , MZF 
Weitere Kräfte: Polizei, stellv. Gemeindebrandmeister, Untere Wasserbehörde


Einsatzbericht:

Die Angehörigen der Ortsfeuerwehr Stadtolednrof waren nach dem letzten Einsatz gerade Zuhause angekommen, als erneut die Funkalarmempfänger schrillten. Diesmal sollte es um eine Beseitigung einer ca. 100 m langen Ölspur in der Yorckstraße gehen.
Am Einsatzort in der ehe. Kaserne angekommen wurde nach weiterer Erkundung festgestellt, dass es nicht nur 00m Verunreinigung waren sondern alle Straßen im öffentlichen Bereich der Yorckstraße, auf rund 600m betroffen waren.
Auf ca. 3m Breite wurde eine Dieselspur festgestellt.
Als Sofortmaßnahme wurden alle Gullieinläufe mit Ölbindemittel gesichert. Zugleich wurde die Untere Wasserbehörde des Landkreises alarmiert, um sich vor Ort weiter abstimmen zu können.

Die weiteren Maßnahmen waren dann die Absicherung des betroffenen Bereiches, weitere Erkundung des näheren Umfeldes und abschließend die Nutzung von Bioversal. Nach Rücksprache mit der Unteren Wasserbehörde verblieben die Sicherungsmaßnahmen an den Gullieinläufen an Ort und Stelle und werden durch den städtischen Bauhof am Wochenbeginn beseitigt.
Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz am Feuerwehrhaus, nach der Nachbereitung, beendet werden. Ein Verursacher war nicht ermittelbar.