Brand eines Dachstuhls führt zu Großeinsatz in Vorwohle

Datum: 3. April 2024 um 13:30 Uhr
Alarmierungsart: FK Logistik, FK TLK
Dauer: 5 Stunden
Einsatzart: NH Feuer 
Einsatzort: Vorwohle
Einsatzleiter: Einsatzkraft Vorwohle
Mannschaftsstärke: 15
Fahrzeuge: LF20 , TLK , MTW (2) , LF20KatS 
Weitere Kräfte: 2 stellv. Gemeindebrandmeister, Gemeindebrandmeister, OF Deensen, OF Dielmissen, OF Eimen, OF Eschershausen, OF Holzen, OF Lenne, OF Vorwohle, Polizei, Rettungsdienst LK Holzminden


Einsatzbericht:

Am Nachmittag des Wochentages wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Vorwohle alarmiert.
Die ersteintreffenden Kräfte stellten eine starke Rauchentwicklung aus dem Dach des Mehrfamilienhauses fest.

Schnell wurden weitere Feuerwehren zur Einsatzstelle beordert und entsprechende Löschmaßnahmen eingeleitet und in Folge massiv durchgeführt. Noch bevor eine weitere Gefährdung für die Anwohner bestand konnte diese aus dem Haus geholt werden. Dazu auch mehrere Tiere.
Mit mehreren Strahlrohren und technischem Gerät wurde die Brandbekämpfung durchgeführt.
Die Stadtoldendorfer Einsatzkräfte waren sowohl mit der Teleskopgelenkmastbühne alarmiert und im Einsatz, wie auch mehrere Atemschutzgeräte tragende Personen und Material mit Personal für Einsatzstellenhygiene der eingesetzten Kräfte.

Der Einsatz dauerte mehrere Stunden, bis sich eine Löscherfolg einstellte.
Im Einsatz waren neben den 15 Stadtoldendorfer Einsatzkräfte mehr als 100 Kräfte aus den umliegenden Wehren, Hilfsorganisationen und der Polizei.

Nach rund fünf Stunden beendeten wir den Einsatz.
Die Ortsfeuerwehr Vorwohle hielt den Abend eine Brandwache vor.
Am nachfolgenden Tag wurden die Kräfte aus Vorwohle erneut zur Einsatzstelle beordert, um dort aufglimmende Brandnester abzulöschen.
Die Brandursache und Schadenshöhe war zum Einsatzende unbekannt. Die Polizei ermittelt.