Brennt PKW auf Landesstraße zwischen Arholzen und Stadtoldendorf

Datum: 18. August 2022 um 12:56
Alarmierungsart: FK HLF
Dauer: 1 Stunde 4 Minuten
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: L 583 Arholzen-Stadtoldendorf
Einsatzleiter: OrtsBm Arholzen
Mannschaftsstärke: 12
Fahrzeuge: ELW1 , HLF20 , LF20KatS 
Weitere Kräfte: 2 stellv. Gemeindebrandmeister, Abschleppunternehmen, OF Arholzen, OF Deensen, OF Schorborn, Polizei, Rettungsdienst Landkreis


Einsatzbericht:

Am Mittag kam es auf der Landesstraße 583 zwischen Arholzen und Stadtoldendorf, kurz vor der Bahnunterführung, zu einem Brand eines Fahrzeuges.
Die anrückenden Einsatzkräfte aus Arholzen, Deensen, Schorborn und Stadtoldendorf teilten sich entsprechend auf um die Einsatzstelle großflächig abzusperren und den Verkehr umzuleiten sowie den Brand vor Ort zu löschen.
Im Bereich des Industriegebietes in Stadtoldendorf übernahm die Straßensperrung und Umleitung freundlicherweise die Straßenmeisterei, die gerade dort an Ort und Stelle war.

Mittels einer Schlauchleitung wurde der Brand am Fahrzeug bekämpft und der Einsatz unter Atemschutz durchgeführt. In Folge kam auch Schaum zum Einsatz. Nach dem Löschen wurde das Fahrzeug noch mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Nach der Brandbekämpfung und des Herunterkühlen des PKW´s konnte ein örtliches Abschleppunternehmen das Fahrzeug abschleppen. Anschließend erfolgte noch die Reinigung der Einsatzstelle.

Während der Tätigkeiten war die Landesstraße 583 für den Verkehr voll gesperrt und der Verkehr wurde über Deensen umgeleitet. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug. Personen wurden nicht verletzt. Nach gut einer Stunde konnte die Straße wieder freigegeben und die Umleitung eingestellt werden.
Im Einsatz waren 36 Einsatzkräfte.