Einsatz der Feuerwehr Stadtoldendorf zu einem kleinen Flächenbrand an der Eschershäuser Straße

Datum: 1. Juli 2019 
Alarmzeit: 12:47 Uhr 
Alarmierungsart: FK Mittel 
Dauer: 43 Minuten 
Art: FEU  
Einsatzort: Eschershäuser Straße 
Einsatzleiter: OrtsBM Stadtoldendorf 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , HLF20  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister 


Einsatzbericht:

Die Anzahl der Wald- und Flächenbrände steigt in Deutschland, aufgrund der vorherrschenden Wetterlage, von Tag zu Tag weiter an. Die Warnstufen für die Gefahr eines Brandes auf dem Graslandindex erreichten gestern auch im Landkreis Holzminden die höchste Stufe.

Heute musste die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf zu einem kleinen Flächenbrand ausrücken. An der Eschershäuser Straße hatte eine vorbeifahrender LKW-Fahrer einen Brand auf dem Seitenstreifen festgestellt und die Feuerwehr alarmieren lassen.

Mit zwei wasserführenden Fahrzeugen rückte die Ortsfeuerwehr dann aus, da das Ausmaß und die weitere Entwicklung der Brandausbreitung nicht abzuschätzen war.
Vor Ort stellte sich dann heraus, dass eine rund 20x4m große Fläche außerhalb der Wohnbebauung von Stadtoldendorf brannte.
Mit der fest verbauten Schnellangriffsleitung aus dem Löschgruppenfahrzeug 20 wurde der Brand dann gelöscht.
Anschließend wurde der betroffene Bereich noch mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert.

Während der Löscharbeiten wurde der fließende Verkehr durch die Polizei an der Einsatzstelle vorbeigeführt.
Ein mit alarmierter Rettungswagen brauchte nicht eingesetzt werden.
Nach gut einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.