Feldarbeiten mit Kalkstreu sorgen für Feuerwehreinsatz

Datum: 3. August 2018 um 11:33
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 27 Minuten
Einsatzart: Fehlalarm 
Einsatzort: L583 Arholzen-Negenborn
Mannschaftsstärke: 11
Fahrzeuge: LF20 , HLF20 , MTW (1) 
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmeister, Polizei, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Die Aufregung und Aufmerksamkeit ist aufgrund der vorherrschenden Wetterlage besonders hoch. Das sorgte für einen Einsatz der Rettungskräfte zwischen Negenborn und Arholzen. Der Anrufer wollte einen entstehenden Flächenbrand an der L 583 zwischen Arholzen und Negenborn gesehen haben. Die Ortswehr Stadtoldendorf sowie die Polizei und der Rettungsdienst wurden daraufhin alarmiert. Vor Ort stellt sich schnell heraus, dass es keinen Brand oder ein Feuer gab. An der Landstraße wurden zu dem Zeitpunkt gerade Feldarbeiten mit Kalkstreu durchgeführt. Nach kurzer Erkundung konnten die Einsatzkräfte den vermeintlichen Einsatzort wieder verlassen.