Feuer in Anbau greift auf Tischlerei über. Nächtlicher Großeinsatz der Rettungskräfte in Holzen

Datum: 16. August 2022 um 23:45
Alarmierungsart: FK TLK
Dauer: 3 Stunden 15 Minuten
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: Holzen
Einsatzleiter: Stellv. Gemeindebrandmeister
Mannschaftsstärke: 12
Fahrzeuge: LF20 , TLK , MTW (1) 
Weitere Kräfte: 2 stellv. Gemeindebrandmeister, OF Dielmissen, OF Eschershausen, OF Holzen, Polizei, Rettungsdienst JUH


Einsatzbericht:

Kurz vor Mitternacht schrillten die digitalen Funkalarmempfänger der Feuerwehrangehörigen in Holzen, Eschershausen und Stadtoldendorf. Die Meldung lautete „Feuer Dachstuhl“. Die erst eintreffenden Einsatzkräfte stellten bei Ankunft ein sich ausbreitendes Feuer im hinteren Bereich der in Holzen, außer Orts, liegenden Tischlerei fest. EIn Anbau stand in Vollbrand.
Der Brand breitete sich schnell auf die umliegende Vegetation und auf das Hauptgebäude aus. Die Ortsfeuerwehr Dielmissen wurde nachalarmiert, um die Einsatzkräfte zu unterstützen.

Mit mehreren Trupps unter Atemschutz wurde dann ein Innenangriff im Gebäude durchgeführt und das Feuer damit versucht einzudämmen. Im Außenbereich wurde sowohl über den Teleskopgelenkmast als auch im Umfeld des Brandes Löschmaßnahmen ergriffen.
Nachdem die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle hatten, wurde im Innenbereich immer wieder aufflammende Glutnester abgelöscht. Die Einsatzstelle wurde großflächig ausgeleuchtet, um damit eine unfallfreies Arbeiten sicher zu stellen. Auch eine Drohne kam zum Einsatz, um sich einen einsatztaktischen Blick aus der Luft zu machen.

Neben dem Einsatz des Hubrettungsfahrzeuges stellten die Angehörigen der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf Atemschutzgeräteträger zur Verfügung, leuchteten die Einsatzstelle in einigen Bereich aus und unterstützten bei der Einsatzhygiene, der eingesetzten Atemschutzgeräte-tragenden Personen.

Im Einsatz waren rund 80 Einsatzkräfte. Die medizinische Absicherung erfolgte durch die Johanniter Unfallhilfe.
Nach und nach wurden die Einsatzkräfte abgezogen und die Ortsfeuerwehr Holzen verblieb als Brandwache vor Ort. In den Morgenstunden hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Personen sind bei dem Einsatz nicht zu Schaden gekommen. Die Brandursache ist unklar.