Starke Windböen sorgen erneut für Alarmierung der Feuerwehr in Schorborn

Datum: 22. Februar 2020 um 14:38
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 22 Minuten
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Schorborn
Einsatzleiter: OrtsBm Schorborn
Mannschaftsstärke: 9
Fahrzeuge: ELW1 , HLF20 , MTW (1) 
Weitere Kräfte: OF Arholzen, OF Deensen, OF Schorborn, Stv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Derzeit ist es in Deutschland durch unzählige Sturmtiefs ein wenig unruhig und zahlreiche Feuerwehren waren oder sind zum Teil im Einsatz um umgestürzte Bäume von den Straßen zu beseitigen.
So auch am Nachmittag auf der Kreisstraße zwischen Schorborn und Schießhaus, wo aufgrund starker Windböen ein paar Bäume im Wald umgekippt sind. Dabei auch ein Baum der die Straße komplett versperrte.
Die Feuerwehren aus Schorborn, Deensen, Arholzen und Stadtoldendorf wurden daraufhin alarmiert, um sich der „Baumsperre“ anzunehmen. Die erste Erkundung hat ergeben, dass es sich dabei um einen Baum handelte, der mit den vorhandenen Mitteln der erst eintreffenden Wehr beseitigt werden konnte. Die Kameraden aus Stadtoldendorf haben daraufhin die Einsatzfahrt abgebrochen und sind nicht mehr zum Einsatzort ausgerückt. Der Baum wurde durch anwesende Kameraden beseitigt und der Weg war wieder frei.