Technischer Defekt an Fahrzeug sorgt für Feuer

Datum: 2. Mai 2022 um 21:18
Alarmierungsart: FK HLF/ELW/TLK
Dauer: 1 Stunde 12 Minuten
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: Braak
Einsatzleiter: OrtsBM Braak
Mannschaftsstärke: 21
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , HLF20 , LF20KatS 
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmeister, OF Braak, OF Deensen, OF Heinade, OF Hellental, OF Merxhausen, Rettungsdienst JUH, Stv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Offenbar ein technischer Defekt hat nach Polizeiangaben am späten Montagabend für ein Feuer an einem älteren VW Golf geführt und damit ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Feuerwehr auf den Plan gerufen. Durch die Flammen wurde das Fahrzeug vollständig zerstört, die Feuerwehren konnten aber ein Übergreifen auf einen danebenstehenden Baum verhindern.

Eigene Löschversuche schlugen fehl, der Brand breitete sich schließlich schnell aus, sodass auch die Feuerwehr alarmiert werden musste. Diese hatte nach ihrem Eintreffen unter der Leitung von Braaks Ortsbrandmeister Sascha Starke das Feuer schließlich schon schnell unter Kontrolle und bedeckte das Fahrzeug auch mit Löschschaum. Die Einsatzkräfte gingen dabei unter Atemschutz vor.

Insgesamt waren rund 70 Feuerwehrleute vor Ort, weil sie in der Alarm- und Ausrückeordnung so definiert ist. Konkret im Einsatz waren neben Polizei und einem Rettungswagen der Johanniter die Feuerwehren aus Braak, Deensen, Heinade, Hellental, Merxhausen und Stadtoldendorf.