Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf B64 bei Vorwohle

Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf B64 bei Vorwohle

Datum: 20. Juli 2018 
Alarmzeit: 11:32 Uhr 
Alarmierungsart: FK Mittel 
Dauer: 28 Minuten 
Art: TH  
Einsatzort: B64 Lenne-Vorwohle, Vorwohle 
Einsatzleiter: Ortsbm Eschershausen 
Mannschaftsstärke: 20 
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , HLF20  
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmeister, Notarzt NEF, OF Eimen, OF Eschershausen, OF Mainzholzen, OF Vorwohle, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister 


Einsatzbericht:

Die Erstmeldung verlies an diesem Mittag nicht Gutes verlauten: Auf der B64 zwischen Lenne-Vorwohle und Vorwohle soll es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen sein, dabei mehrere eingeklemmte Personen.

Darauf hin wurden die umliegenden Feuerwehren aus Vorwohle, Mainzholzen, Eimen, Eschershausen und Stadtoldendorf alarmiert. Die ersten ankommenden Einsatzkräfte konnten für alle nachrückenden Einsatzkräfte aber schnell Entwarnung geben und die Lage ein wenig entspannen.

Insgesamt drei Fahrzeuge waren an diesem Unfall beteiligt. Davon lag ein Fahrzeug auf dem Dach im Graben und zwei weitere standen stark deformiert auf der Straße. Die beteiligten Personen wurden dabei leicht verletzt aber waren in ihren Fahrzeugen nicht eingeklemmt. Eine Person wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Holzminden gebracht.

Die auf der Anfahrt befindliche Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf konnte daraufhin mit einem Fahrzeug die Einsatzfahrt abbrechen und in Lenne wieder umdrehen. Die beiden erstausrückenden Fahrzeuge (Einsatzleitwagen und Hilfeleistungslöschfahrzeug) waren bereits auf der B64 kurz vor der Einsatzstelle, fuhren diese noch an und meldeten sich ohne weitere Tätigkeit beim Einsatzleiter wieder ab.

Die weiteren Arbeiten wurden durch die Ortsfeuerwehr Eschershausen durchgeführt. Dabei auch das Bergen des Fahrzeuges aus dem Graben mittels Seilwinde, Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsstoffe und Absicherung der Unfallstelle.