Vermeintlicher Scheunenbrand in Warbsen ist Brauchtumsfeuer

Datum: 5. Oktober 2019 um 7:25
Alarmierungsart: FK TLK
Dauer: 45 Minuten
Einsatzart: NH Feuer 
Einsatzort: Warbsen
Einsatzleiter: OrtsBm Warbsen
Mannschaftsstärke: Stdorf 11
Fahrzeuge: ELW1 , TLK , LF20KatS 
Weitere Kräfte: Feuerwehren der SG Bevern, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Morgen wurde das Hubrettungsfahrzeug aus Stadtoldendorf zu einem vermeintlichen Scheunenbrand in Warbsen alarmiert. Im Notruf an die Kooperative Rettungsleitstelle berichtete eine Anwohnerin von starken Brandgeruch, Rauch und Funkenflug.
Schnell werden alle umliegenden Feuerwehren alarmiert, ebenso das Hubrettungsfahrzeug aus Stadtoldendorf.
Die ersten Rückmeldungen zeigten aber, dass es sich bei dem gemeldeten Schadensfeuer um ein Brauchtumsfeuer handelte. Nach Recherchen der Leitstelle an der betroffenen Adresse allerdings zu einem späteren Zeitpunkt angemeldet.

Somit konnte für alle anrückenden Einsatzkräfte Entwarnung gegeben werden und ein weiterer Einsatz war nicht mehr notwendig.