Knotenkunde und Seilspiele bei der Kinderfeuerwehr

Knotenkunde und Seilspiele bei der Kinderfeuerwehr

Meist stehen Feuerwehrangehörige mit Seilen und Knoten auf Kriegsfuß. Seilartisten gibt es meist in Feuerwehrkreisen auch nicht. Dennoch muss im Ernstfall jeder Handgriff sitzen.

Wie bringe ich dem „Menschen“ nun aber den Umgang mit den Seilen und Knoten bei? Spielerisch und sehr früh. Die Stadtoldendorfer Strolche führten nun einen Dienst eben mit diesem Thema durch: Knoten und Seilkunde.

Und im Grunde lernt jeder etwas persönliches dazu. Selbst das „Schuhe-zu-binden“ will gelernt und geübt sein.

Die Betreuerin der Kinderfeuerwehr haben sich zu diesem Dienst mehrere Aufgaben zu dem Thema ausgedacht. Schnürsenkel binden, einen Ball gemeinsam auf Seilen durch eine Hindernisparcours transportieren, unterschiedliche Knoten an einer Stange binden, aus Seilen und weiteren Hilfsmitteln ein Feuerwehrfahrzeug legen und zur Abwechslung über einen Parcours mittels Kisten und Wasserpistolen Ziele umspritzen.

Der ein oder andere hatte sicherlich so seine kleinen Probleme mit den vielen unterschiedlichen Knoten und es dauerte bis sich ein kleiner oder aber auch großer Erfolg einstellte. Spätestens aber bei dem Parcours mit den Kisten und Wasserpistolen blühten alle wieder auf und hatten viel Spaß.

Vorbereitung für das Leben und auch für den Dienst in der Feuerwehr.
Die Grundlagen sind geschaffen.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.