Auslösung der Brandmeldeanlage im Industriegebiet ehem. Kaserne.

Datum: 18. Dezember 2018 um 18:06
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: BMA  (Fehlalarm)
Einsatzort: Linnenkämper Straße
Einsatzleiter: OrtsBM Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 16
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 
Weitere Kräfte: Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Am Abend löste bei einem metallverarbeitenden Betrieb, an der Linnenkämper Straße, die interne Brandmeldeanlage aus. In zwei großen Produktionshallen lösten alle Melder aus und wurden nach einer Übermittlung an eine Dienstleistungsfirma, durch diese an die Kooperative Rettungsleistelle (KRLS) gemeldet. Daraufhin dann die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf alarmiert.
Der Löschzug wurde am Tor des Geländes bereits erwartet und in die Lage eingewiesen. In den betroffenen zwei Hallen wurden mehrere Trupps, u.a. ausgerüstet mit Wärmebildkameras, zur Erkundung eingesetzt. Ebenso wurde der Außenbereich begutachtet, ob Auffälligkeiten zu sehen waren.
Bei den Erkundungsgänge wurden keine Auffälligkeiten, Feuer oder Rauch festgestellt. Nach Rücksprache mit dem Inhaber und Meldung an die KRLS konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. Warum die Melder in den Hallen ausgelöst hatten ist unklar.
Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 16 Personen im Einsatz. Zur Absicherung der Einsatzkräfte war auch ein Rettungswagen des Landkreises vor Ort.