Blauer schwarzer Rauch sorgt für die Alarmierung der Feuerwehr in Stadtoldendorf

Datum: 12. Februar 2022 um 15:15
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 30 Minuten
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: Deenser Straße
Einsatzleiter: Stellv. Gemeindebrandmeister
Mannschaftsstärke: 17
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 
Weitere Kräfte: 2x stellv. Gemeindebrandmeister, Gemeindebrandmeister, Rettungsdienst, Stellv Kreisbrandmeister


Einsatzbericht:

Am Nachmittag sorgte die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf für ein wenig Aufmerksamkeit im Bereich Hoopstraße und Deenser Straße. Eine Person hatte sich bei der Kooperativen Rettungsleitstelle (KRLS) in Hameln gemeldet und im Bereich Hoopstraße und Deenser Straße eine blau, schwarz aufsteigende Rauchsäule gesehen und die Feuerwehr alarmiert.
Die ausrückenden Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst konnten die Ursache erst nach einer ausgiebigen Erkundung und Nachfrage zum Anrufer bei der KRLS klären. Vorher wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes ein Sammelpunkt eingerichtet, von wo aus dann mögliche weitere Tätigkeiten begonnen werden sollten.
Die Nachfrage ergab dann, dass eine Person aus der höhergelegenen Innenstadt die Rauchsäule gesehen hatte und ungefähr lokalisiert werden konnte. Das Ergebnis der Erkundung war dann ein auf einem Balkon, in einem Wohnhaus an der Deenser Straße, abgestellter Grill, auf welchem große Fleischspieße gegrillt werden sollten. Die Rauchsäule wurden durch die Grillkohle und möglichem anderen Brandgut erzeugt.
Der Einsatz der Feuerwehr konnte dann nach einer Abschlussmeldung beendet werden.