Einsatz des Hubrettungsfahrzeug in Delligsen. Unterstützung des Rettungsdienstes

Datum: 4. Oktober 2022 um 10:50
Alarmierungsart: FK TLK
Dauer: 2 Stunden 10 Minuten
Einsatzart: NH TH 
Einsatzort: Delligsen
Einsatzleiter: OrtsBm Delligsen
Mannschaftsstärke: Stdorf: 6 Personen
Fahrzeuge: ELW1 , TLK 
Weitere Kräfte: OF Delligsen, Rettungsdienst, Schwerlast RTW LK Hildesheim


Einsatzbericht:

Am Vormittag wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf zu einer erneuten Unterstützung des Rettungsdienstes mit dem Hubrettungsfahrzeug alarmiert. Der Einsatzort war diesmal in Delligsen.

Nach der etwas längeren Anfahrt über den roten Fuchs und einer kurzen Erkundung sowie Absprache, wurde der Teleskopgelenkmast entsprechend positioniert.
Eine schwergewichtige Person musste aus dem Dachgeschoss eines mehrstöckigen Mehrfamilienhauses transportiert werden.
Mit Hilfe der Krankentragenlagerung und einer Rettungswanne konnte die Person dann, mittels Muskelkraft, in den für 500 kg belastbaren Korb geschoben werden und sicher sowie schonend auf Straßenniveau befördert werden.
Nach dem Umlagerung auf eine Schwerlasttrage wurde die Person dann, mit einem speziellen Rettungswagen für diese Zwecke, ins Krankenhaus gebracht.

Hintergrund der Alarmierung des Stadtoldendorfer Hubrettungsfahrzeuges war der Ausfall des Hubrettungsfahrzeug der Alfelder Feuerwehr. Das Fahrzeug wird in dem Bereich üblicherweise alarmiert.
Zum Zeitpunkt der Unterstützung stand das Fahrzeug nicht zur Verfügung.
Das nächste Rettungsmittel stand somit in Stadtoldendorf.
Nach rund zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte, nach der Rückfahrt, den Einsatz beenden.