Erneute Alarmierung am frühen Morgen. Ylenia sorgt für große Schäden

Datum: 17. Februar 2022 um 5:36
Alarmierungsart: FK ELW, FK HLF
Dauer: 3 Stunden 24 Minuten
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Altsamtgemeinde
Einsatzleiter: Stellv. Gemeindebrandmeister
Mannschaftsstärke: 2 Ortsfeuerwehren: 30 Personen
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 , MZF , MTW (1) 
Weitere Kräfte: 2x stellv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Nicht einmal eine Stunde her war das Abflauen der Windböen und erneut wurden die Einsatzkräfte in der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf alarmiert. Im ganzen Landkreis waren Feuerwehren und Rettungskräfte im Einsatz.
Zahlreiche Straßen sind im Landkreis aufgrund umgestürzter Bäume gesperrt und die Schadenslage wird bei Tagesanbruch immer mehr sichtbar.

Die erneute Alarmierung führte die Einsatzkräfte aus Stadtoldendorf zu einem Stichwort „umgefallene Mauer“ in Bahnhofsnähe in Lenne-Vorwohle. Nach der Erkundung konnte aber festgestellt werden, dass diese Mauer oder Teile dieser ohne weiteres auch von der meldenden Person beseitigt werden konnte. Dennoch gab es in unmittelbarer Nähe zwei Bäume, welche auf einer überirdischen Telefonleitung lagen.
Hierzu wurde die Ortsfeuerwehr Lenne und der Teleskopgelenkmast aus Stadtoldendorf hinzugezogen. Die Straße entsprechend gesperrt und die Bäume vorsichtig beseitigt.
Schlimmer hat es eine Fahrzeugbesitzerin in Stadtoldendorf getroffen. Hier sind zwei Bäume auf dem Grundstück umgefallen. Ein Baum über die Straße am Hopfenberge und der andere Baum auf das dort abgestellte Fahrzeug. Die beiden Bäume wurden beseitigt. Damit war es der Besitzerin wieder möglich aus dem Haus zu kommen um u.a. den Schaden des Fahrzeuges begutachten zu können.
Weiterhin wurden kleinere Einsatzstellen und umgestürzte Schilder von den Stadtoldendorfer Straßen beseitigt.
Eine Änderung der Wetterlage ist derzeit noch nicht in Sicht.

Die zahlreichen heftigen Windböen bedürfen der weiteren Aufmerksamkeit. Bitte achten Sie auf sich, fahren Sie vorsichtig und meiden Sie den Besuch im Wald.