Feuermeldung aufgrund Stromausfall in einem Gebäude

Datum: 6. April 2024 um 22:22 Uhr
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 21 Minuten
Einsatzart: Fehlalarm 
Einsatzort: Holeburgweg, Bei der Kirche
Einsatzleiter: Stellv. OrtsBm Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: Stdorf: 25 Personen
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 , MZF , MTW (1) 
Weitere Kräfte: Logistikgruppe Einsatzstellenhygiene, OF Lenne, Polizei


Einsatzbericht:

Am Abend gingen in Stadtoldendorf die Lichter aus. Der Grund war ein großflächiger Stromausfall in mehren Orten der Samtgemeinde. Bei dem gemeldeten Stichwort sollte es in einer Stadtoldendorfer Kirche zu einem Knall gekommen sein und Brandgeruch sollte wahrnehmbar sein. Neben der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf wurde die Ortsfeuerwehr Lenne und die Logistikgruppe der Samtgemeinde alarmiert.
Die ausrückenden Einsatzkräfte fuhren die gemeldete Adresse in Stadtoldendorf an, wurden dort aber nicht fündig. Ebenso war dort kein Stromausfall und in dem Gemeindehaus wurde ausgelassen gefeiert. Eine weitere Info wurde der Feuerwehr zugetragen, dass es sich um die Kirche im Innenstadtbereich handelt sollte. Erneut eine falsche Angabe der gemeldeten Adresse.
Schnell wurde der vermeintliche Einsatzort gewechselt. Vor Ort wurden zahlreiche Jugendliche vorgefunden. Befragung und Erkundungen, auch mit der Polizei, ergaben keine Feststellung. Der Einsatz wurde beendet.
Kurz vor dem Einrücken kam nach und nach der Strom in Stadtoldendorf zurück.
Entschieden wurde aber noch während diesen Einsatzes, eine Sonderlage in Stadtoldendorf und weiteren betroffenen orten auszurufen. (mehr im Folgebericht)