Flackerndes Licht in Wohnung sorgt für Feuerwehreinsatz

Datum: 1. August 2018 um 0:06
Alarmierungsart: FK Groß
Dauer: 30 Minuten
Einsatzart: Fehlalarm  (Fehlalarm)
Einsatzort: Steinkuhle, Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 38
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 , MTW (1) 
Weitere Kräfte: OF Lenne, Polizei, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Der neue Monat und die Nacht war noch nicht lang angebrochen, da wurden die Einsatzkräfte in Stadtoldendorf und Lenne zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand in der Steinkuhle alarmiert. Aufgrund des Einsatzstichwortes ist immer auch die Ortsfeuerwehr Lenne in der Alarm- und Ausrückeordnung und eilte ebenso wie die Stadtoldendorfer Einsatzkräfte an den Ort des Geschehens. Vor Ort konnte kein Feuer und Rauch festgestellt werden. Einer der Nachbarn, der die Feuerwehr alarmieren lies, meldete, dass er flackerndes Licht, welches wie Feuer aussah, gesehen hat.

Daraufhin wurde das Gebäude rundherum und die drei Wohnungen im Haus ebenfalls gründlich auf ein vermutetes Feuer erkundet und untersucht. Nach wenigen Minuten konnte allerdings Entwarnung gegeben werden und der Wohnungsbrand stellte sich als Fehlalarm heraus. Neben den erstanrückenden Einsatzkräften, die die Einsatzstelle direkt anfuhren, postierten sich weiter nachrückende Fahrzeuge auf dem Bereitstellungsplatz am Teichtorplatz, der u.a. auch für den Einsatzfall in der Seniorenresidenz vorgesehen ist. Nach der ausführlichen Erkundung konnten die Einsatzkräfte wieder Einrücken.