Hydrauliköl auf Straße nach technischem Defekt bei einem LKW

Datum: 28. Januar 2022 um 17:13
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 1 Stunde 47 Minuten
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Hoopstraße
Einsatzleiter: Stellv. OrtsBm Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 14
Fahrzeuge: ELW1 , HLF20 , MZF , LF20KatS 
Weitere Kräfte: Fachfirma zur Reinigung der Straße, Gemeindebrandmeister, Polizei


Einsatzbericht:

Ein Lastkraftwagen hatte gerade seine Ladung abgesetzt und der Fahrer stellte eine technischen Defekt an seinem Fahrzeug fest, bei welchem große Mengen an Hydrauliköl ausliefen. Eine gerade vorbeifahrende Besatzung eines Polizeifahrzeuges stellte den Umstand fest und ließ die Feuerwehr alarmieren.

Nach Ankunft der Feuerwehr wurde der betroffene Straßenbereich abgesichert, eine Ölauffangwanne zur ersten Sicherung aufgestellt und weitere Maßnahmen besprochen. Mit zunehmender Dunkelheit wurde die Einsatzstelle zudem noch ausgeleuchtet. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde eine Spezialfirma verständigt um die Straße und den betroffenen Ladebereiches zu reinigen. Anschließend konnte der LKW-Fahrer seine Fahrt mit dem Fahrzeug zum Betriebshof fortsetzen. Vorher wurde die Teile am LKW, welche mit Hydrauliköl verschmutzt waren mit saugfähigen Tüchern gereinigt, um eine weitere Verunreinigung des Straßenbelages zu vermindern.
Weiterhin wurde durch die Feuerwehr, die durch den LKW-Fahrer und einer ansässigen Firma zur Bindung des Hydrauliköls ausgestreuten Sägespäne aufgekehrt. Zur Information der Verkehrsteilnehmer wurden Ölwarnschilder aufgestellt.
Nach der Reinigung der rund 200 qm großen Straßenfläche konnte der Einsatz der Feuerwehr und Polizei beendet werden.