Großeinsatz: Leerstehendes Gebäude steht in Vollbrand

Großeinsatz: Leerstehendes Gebäude steht in Vollbrand

Datum: 13. September 2020 
Alarmzeit: 13:48 Uhr 
Alarmierungsart: FK Groß 
Dauer: 4 Stunden 27 Minuten 
Art: FEU  
Einsatzort: Twete 
Einsatzleiter: OrtsBM Stadtoldendorf 
Mannschaftsstärke: 74 
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 , MZF , MTW (1) , MTW (2) , LF20KatS  
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmeister, OF Lenne, Polizei, Regierungsbrandmeister, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister, Stv. Kreisbrandmeister, THW Holzminden 


Einsatzbericht:

Kurz nach Sonntagmittag fing ein leerstehendes Gebäude in der Twete/Teichwiesenweg Feuer. Beim Alarm der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Dach, beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude schließlich in Vollbrand. Über teils vier Leitungen gleichzeitig wurden die Flammen von mehreren Seiten gleichzeitig bekämpft, sodass das Feuer schnell unter Kontrolle war.

Über den Teleskopgelenkmast der Feuerwehr Stadtoldendorf erfolgten weitere Löscharbeiten von oben, durch das THW aus Holzminden wurden zudem mittels eines Krans/Greifers weite Teile des Gebäudes abgetragen, um an weitere Glutnester zu gelangen. Nach Abriss des Gebäudes wurde der gesamte Bereich nochmal benetzt, um ein weiteres Aufflammen zu verhindern. Um Glutnester zu finden, wurde unter anderem auch eine Drohne mit spezieller Wärmebildkamera eingesetzt.

Für die Dauer des Einsatzes ist die Twete voll für den Verkehr gesperrt. Die Polizei geht bei der Brandursache von fahrlässiger Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Einsatzstelle wurde am Sonntagabend noch beschlagnahmt.