LKW-Brand nach Motorschaden

Datum: 16. September 2019 um 14:06
Alarmierungsart: FK Groß
Dauer: 1 Stunde 10 Minuten
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: Lenne
Einsatzleiter: Stv. OrtsBM Lenne
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , HLF20 , MZF 
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmeister, OFW Lenne, Polizei, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister, Stv. Kreisbrandmeister, Untere Wasserbehörde


Einsatzbericht:

Zu einem LKW-Brand mussten die Freiwilligen Feuerwehren aus Lenne und Stadtoldendorf am Montagmittag ausrücken. Ein mit Schotter voll beladener Lastwagen hatte in der Ortsdurchfahrt Lenne im Motorraum plötzlich Feuer gefangen, sodass Flammen und dichter Qualm aus dem Motorraum drangen. Zuvor hatte es vermutlich einen Motorplatzer des Fahrzeuges gegeben, Einzelteile des Motors lagen in unmittelbarer Nähe der Stelle, wo der Fahrzeugführer seinen LKW schließlich anhielt.

Durch den schnellen und umsichtigen Einsatz von Feuerlöschern konnte der Fahrer den Brand zwar nicht löschen, aber in seiner Ausbreitung eindämmen. Für die Feuerwehr war schließlich nur noch eine geringe Menge Wasser nötig, zudem mussten auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden. Auch die Untere Wasserbehörde wurde alarmiert. Für die Dauer des Einsatzes war die Landesstraße im Ortskern nur einseitig befahrbar. Verletzt wurde niemand.