Nach Gewitter schlägt die Brandmeldeanlage Alarm

Datum: 9. August 2018 um 16:54
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 41 Minuten
Einsatzart: BMA 
Einsatzort: Holeburgweg, Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 16
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 
Weitere Kräfte: Stv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Das kurze und heftige Gewitter mit Starkregen und Sturmböen sorgte am Nachmittag und Abend im Landkreis für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren. Auch in Stadtoldendorf mussten die Einsatzkräfte ausrücken. Aufgrund von Stromschwankungen im Leitungsnetz löste in einem Industriebetrieb am Holeburgweg die Brandmeldeanlage aus.

Beim Eintreffen der ersten Stadtoldendorfer Einsatzkräfte standen die Mitarbeiter bereits auf ihrem Sammelplatz und hatten die erste eigene Erkundung durchgeführt. Feuer oder Rauch war nicht wahrnehmbar. Die ausgelösten Melder wurden ebenso wie die umliegenden Bereiche durch die Feuerwehr kontrolliert und nach Rückstellung der Anlage konnte die Rückfahrt zum Feuerwehrhaus angetreten werden. Parallel zu diesem Einsatz wurde der Kooperativen Rettungsleitstelle ein auf der Straße liegender Baum gemeldet. Dieser sollte auf der Kreisstraße 56 zwischen Arholzen und Schorborn liegen. Einer der stellvertretenden Gemeindebrandmeister war gerade in Arholzen und machte sich ein Bild vom vermeintlichen Einsatzort. Er konnte feststellen, dass bereits ein Anwohner den Baum beseitigt hatte. Somit kein Einsatz für die Feuerwehr.