Nächtliche Unterstützung des Rettungsdienstes bei einer Tragehilfe

Nächtliche Unterstützung des Rettungsdienstes bei einer Tragehilfe

Datum: 15. Januar 2021 
Alarmzeit: 0:31 Uhr 
Alarmierungsart: FK Mittel 
Dauer: 44 Minuten 
Art: TH  
Einsatzort: Kellbergstraße 
Einsatzleiter: Stv. Ortsbrandmeister 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: ELW1 , TLK , HLF20  
Weitere Kräfte: Pflegedienst, Rettungsidienst, Stv. Gemeindebrandmeister 


Einsatzbericht:

Um kurz nach Mitternacht wurden die Angehörigen der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes bei einer Tragehilfe, auf der Kellbergstraße in Stadtoldendorf, alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle angekommen waren, war aber ein Transport nicht mehr notwendig. Nach telefonischer Rücksprache mit einem hinzugerufenen Arzt durfte die Person im Haus verbleiben. Die Feuerwehr rückte wieder ab.

Die ein oder anderen Nachbarn wurden allerdings unsanft aus dem Bett geholt, da ein schlecht abgestelltes Fahrzeug die Anfahrt zum Einsatzort behinderte. Hierbei musste die Martinshörner eingeschaltet werden, um die Abstellungen dieser Engstelle herbeizuführen. Die erfolgte allerdings nicht!! Unter Hinnahme von Zeitverlust, mussten die Großfahrzeuge per Einweiser und Zentimetergenau durch die Engstelle rangiert werden.

Wir wollen als Feuerwehr helfen, aber nur wenn man uns auch lässt!!!

Falsch abgestellte Fahrzeuge sorgen dann für ungewollte Ruhestörung mitten in der Nacht und zu einer Zeitverzögerung und wohlmöglichem größerem Schaden der hilfesuchenden Personen.
Die Fahrzeughalter wurden, mit entsprechenden Hinweiszetteln der Feuerwehr, an der Windschutzscheibe auf den Umstand hingewiesen.