Nächtlicher Großeinsatz der Feuerwehren in Heinade. Ursache: nicht angemeldetes Brauchtumsfeuer

Datum: 31. Oktober 2019 
Alarmzeit: 23:14 Uhr 
Alarmierungsart: FK Groß 
Dauer: 31 Minuten 
Art: FEU  
Einsatzort: Heinade 
Einsatzleiter: stellv. OrtsBm Heinade 
Mannschaftsstärke: Stdorf: 22, Gesamt: 50 
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 , LF20KatS  
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmei, OF Braak, OF Heinade, OF Hellental, OF Merxhausen, Polizei, Rettungsdienst, stellv. Gemeindebrandmeister 


Einsatzbericht:

Erneut ist es im Landkreis Holzminden zu einer großflächigen Alarmierung der Feuerwehren gekommen. In Heinade soll es am Wald in einer Hütte brennen. Daraufhin werden die Feuerwehren rund um Heinade alarmiert.
Der Anrufer selbst konnte dem stellv. Ortsbrandmeister von Heinade schnell Auskunft über den Schadensort geben.
Die anschließende Erkundung ergab ein nicht erloschenes Brauchtumsfeuer auf einem Grundstück am Rande von Heinade.
Die Nachfrage bei der Kooperativen Rettungsleitstelle in Hameln ergab, dass das Feuer nicht angemeldet war.
Durch den Einsatzleiter konnte daraufhin für alle nachrückenden Einsatzkräfte Entwarnung gegeben werden.
Bereits eingetroffene Wehren sammelten sich an einem Parkplatz zwischen Heinade und Merxhausen.

Nach der Entwarnung rückten alle Wehren wieder ein.
Im Einsatz waren fünf Ortsfeuerwehren, Polizei und Rettungsdienst mit rund 50 Einsatzkräften.