Piepende Heimrauchmelder sorgen für den Einsatz der Feuerwehr

Datum: 20. Juli 2019 
Alarmzeit: 15:24 Uhr 
Alarmierungsart: FK Mittel 
Dauer: 51 Minuten 
Art: Fehlalarm  (Fehlalarm) 
Einsatzort: Pikenhagen 
Einsatzleiter: OrtsBM Stadtoldendorf 
Mannschaftsstärke: 21 
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20  
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister 


Einsatzbericht:

Am Nachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf zu einem piependen Rauchmelder, in einem leerstehenden Wohnhaus, im Pikenhagen alarmiert. Die Polizei war bereits vor Ort und konnte ein regelmäßiges Piepen im Haus wahrnehmen. Anwohner berichteten ebenfalls, dass es schon seit geraumer Zeit im Haus piepen soll.
Die eintreffenden Feuerwehrkameraden, gerade bei der Ausbildung im Stadtgebiet unterwegs, trafen sehr schnell an der Einsatzstelle ein, erkundet kurz und führten dann eine Türöffnung durch. Der Besitzer des leerstehenden Hauses konnte noch nicht ermittelt werden.
Nachdem die Tür geöffnet war, wurde an allen installierten Rauchmeldern die Batterien entnommen, um eine weitere Ruhestörung ausschließen zu können. Ebenso wurde das Türschloss erneuert.
Bereits ein paar Tage zuvor waren Polizei und Feuerwehr an dem betroffenen leerstehenden Wohnhaus und konnten einen piependen Rauchmelder ausmachen. Allerdings war ein Eingreifen nicht mehr nötig.

Aufgrund es Großaufgebotes der Feuerwehr waren zahlreiche Schaulustige vor Ort. So konnte man u.a. auch ein wenig Nachwuchsarbeit durchführen und den kleinen Zuschauern erklären, warum man gerade mit den roten Feuerwehrautos vor Ort ist. Erste Sitzproben wurden durchgeführt.

Deshalb an dieser Stelle auch mal ein Hinweis in eigener Sache: Weitere Sitzproben und das Kennenlernen der Aufgaben einer Feuerwehr können im Rahmen der jährlich stattfindenden Ferienpassaktion gemacht werden. Am 3. August ist es ab 10:00 Uhr wieder soweit. Löschen, Retten, Bergen, Schützen. Bei gutem Wetter auch mit Wasserspielen! Also kommt zur Feuerwehr und erfahrt mehr über das tolle Ehrenamt.