Tragehilfe für den Rettungsdienst, Rettung über schiefe Ebene

Tragehilfe für den Rettungsdienst, Rettung über schiefe Ebene

Datum: 22. April 2018 
Alarmzeit: 16:43 Uhr 
Alarmierungsart: FK Mittel 
Dauer: 1 Stunde 32 Minuten 
Art: TH  
Einsatzort: Über der Mühle 
Einsatzleiter: Stellv. OrtsBm Stadtoldendorf 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: ELW1 , TLK , HLF20  
Weitere Kräfte: Notarzt NEF, Ordnungsamt, Polizei, RTW Landkreis 


Einsatzbericht:

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Rettung eines Patienten aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses in der Straße Über der Mühle in Stadtoldendorf wurde am Sonntagnachmittag auch die Freiwillige Feuerwehr Stadtoldendorf alarmiert. Der Patient musste schonend und liegend aus dem Wohnhaus transportiert werden.

Nach Erkundung durch die Feuerwehr konnte an dem Wohnhaus die Rettung nicht mittels des Teleskopgelenkmastes erfolgen, sondern musste über den Hinterhof durchgeführt werden. Mittels einer Steckleiter und einer Schleifkorbtrage, einer speziellen formstabilen Trage zur Rettung von Personen aus beispielsweise engen Gebäuden, erfolgte die Rettung schließlich über ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes. Hierzu wurde der Patient auf der Trage gesichert und anschließend mittels Leinen an einer Leiter hinab auf Bodenniveau gebracht. Dort konnte er schließlich an den Rettungsdienst übergeben werden.