Tragehilfe Rettungsdienst mit Hubrettungsfahrzeug

Datum: 12. Juni 2018 um 8:37
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 1 Stunde 13 Minuten
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Hirtenweg
Einsatzleiter: Stellv. OrtsBm Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 14
Fahrzeuge: ELW1 , TLK , HLF20 
Weitere Kräfte: Gemeindebrandmeister, Notarzt NEF, Rettungsdienst, Stv. Gemeindebrandmeister


Einsatzbericht:

Für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Stadtoldendorf sorgte am Dienstagmorgen ein medizinischer Notfall des Rettungsdienstes und des Notarztes im Stadtoldendorfer Hirtenweg. Über den Teleskopgelenkmast der Feuerwehr mussten aus einem Wohnhaus gleich zwei Personen, ein 67-Jähriger und seine 90-jährige Mutter, liegend aus dem ersten Obergeschoss über den Balkon nach unten befördert werden. Das Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr verfügt über eine spezielle Tragevorrichtung an einer Arbeitsbühne, mit der es ermöglicht wird, dass Patienten auf einer Trage liegend aus Höhen, z.B. über Fenster oder Balkone, gerettet werden können. Hierfür arbeiteten die Einsatzkräfte Hand in Hand, sodass eine zügige und vor allem patientenschonende Rettung gewährleistet werden konnte. Die Patienten wurden mit zwei Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Für die Dauer des Einsatzes war der Hirtenweg zeitweise für den Verkehr nicht befahrbar.