Angebranntes Essen im Backofen sorgt am Abend für Feuerwehreinsatz in Stadtoldendorf

Datum: 6. Dezember 2021 um 19:47
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 1 Stunde 13 Minuten
Einsatzart: FEU 
Einsatzort: Holeburgweg
Einsatzleiter: OrtsBM Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 23
Fahrzeuge: ELW1 , LF20 , TLK , HLF20 , LF20KatS 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Während des letzten offiziellen Ausbildungsabend der Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf kam die Alarmierung zu einem ausgelösten Heimrauchmelder im Holeburgweg. Schnell waren die Fahrzeuge besetzt und eilten zum Einsatzort.
Vor Ort stellte sich heraus, dass aus einer verschlossene Wohnung im ersten Obergeschoss Piepgeräusche und auch Brandrauch wahrzunehmen waren. Ob sich noch Personen in der Wohnung befanden war bis zu diesem Zeitpunkt nicht klar.

Die Wohnungstür wurde dann zügig mit Türöffnungswerkzeug geöffnet und eine Trupp unter Atemschutz ging in die Wohnung mit Kleinlöschgerät vor. In der Küche konnte im Backofen angebranntes Essen festgestellt werden.
Schnell wurde der verbannte Fisch aus dem Fenster befördert und die Wohnung anschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Währenddessen wurde die Wohnung Zimmer für Zimmer mit einem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit.

Nach den Arbeiten konnte die Wohnung an die beiden eingetroffenen Wohnungsbesitzer übergeben werden.
Es sind keine Personen zu Schaden gekommen. Vor Ort waren auch die Polizei und zur Eigensicherungen ein Rettungswagen des Landkreises.