Ölspur und Feuerwehreinsatz im Stadtgebiet sorgt für kurze Verkehrsbehinderungen

Datum: 14. Oktober 2021 um 16:20
Alarmierungsart: FK Mittel
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten
Einsatzart: TH 
Einsatzort: Innenstadt Stadtoldendorf
Einsatzleiter: Stellv. OrtsBm Stadtoldendorf
Mannschaftsstärke: 10
Fahrzeuge: ELW1 , HLF20 , MZF , MTW (1) 
Weitere Kräfte: Polizei, Spezialfirma Ölspurbeseitigung


Einsatzbericht:

Ein Fahrzeug hat auf dem Weg durch das Stadtgebiet von Stadtoldendorf eine rund zwei Kilometer lange Ölspur gezogen und damit die Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen.
Begonnen hat die Ölspur auf der Kellbergstraße und zog sich weiter über die Hagentorstraße, Neue Straße und Kantorgarten. Wieder über die Hagentorstraße und Burgtorstraße endete die Spur dann auf Höhe einer Werkstatt auf der Eschershäuser Straße. Neben den Straßen waren auch die Gelände der Werkstatt und einer Tankstelle an der Neuen Straße betroffen.
Nach einer ersten Erkundung durch die Polizei und weiteren Erkundung durch die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf, beschränkten sich die Einsatzkräfte auf die Absicherung der zahlreichen Gefahrenstellen. Durch eine hinzugezogene Spezialfirma mit einem Reinigungsfahrzeug, wurde die Dieselspur dann fachgerecht beseitigt.
Nach rund zwei Stunden wurde der Einsatz beendet.
Zur Warnung der Verkehrsteilnehmer wurden zahlreiche Verkehrsschilder aufgestellt, um auf die Ölspur hinzuweisen.
Diese Schilder werden in den nächsten Tagen dann wieder eingesammelt.